Das Mietrechtsanpassungsgesetz ist in Kraft

Wir möchten unsere Mandanten darauf hinweisen, dass am 18. Dezember 2018 das Mietrechtsanpassungsgesetz im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde. Das Gesetz trat zum 1. Januar 2019 in Kraft und betrifft Vertragsabschlüsse und Modernisierungsmitteilungen ab dem 1.1.2019.

Mit der Gesetzesänderung ist der Vermieter, der eine höhere Miete veranschlagen möchte, verpflichtet, vor Vertragsabschluss über die Höhe der Vormiete, über durchgeführte Modernisierungsmaßnahmen bzw. über den Zeitpunkt der erstmaligen Nutzung und Vermietung unaufgefordert Auskunft zu erteilen. 

Darüber hinaus ist mit der Gesetzesänderung die Modernisierungsmieterhöhung reduziert auf 8 % statt bisher 11 % der auf die jeweilige Wohnung entfallenen Kosten. Bei  einem Modernisierungsaufwand pro Wohnung von nicht mehr als € 10.000,00, kann der Vermieter sich bei der Mieterhöhung auf ein vereinfachtes Verfahren berufen.

Dr. Melanie Kruse
Fachanwältin Miet-/WoEigR
Fachlehrg. Bau-/ArchitektenR

Katja von Poser-Sämann
Fachanwältin für Erbrecht

Tom Sperschneider
Fachanwalt für Steuerrecht

Johannes Wuppermann
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Erbrecht

Bornstraße 14
20146 Hamburg

Tel. 040-87 87 899 30
Fax. 040-87 87 899 40